Vi-Branchenmodell Holz Version 24

  • grafische Oberfläche in der Sonderausstattung, welche via "Overlay" anzeigt, wo was gesteuert werden kann
  • aus der Kalkulation können ausfüllbare PDF-Dokumente als Checklisten erzeugt und in konkrete Kalkulationen eingelesen werden
  • die Kalkulation kann somit durch z.B. die Verkäufer "indirekt bedient" werden

 PDF-Dokumente, Sonderausstattungsvoreinstellungen

Erweiterungen Sanitärausstattung

  • in der Version 24 haben wir Ihnen nicht nur mit den Kollegen von NFG und Elements im Rahmen unseres "1kg Wissen"-Paketes ein Sanitärbemusterungsprospekt als Anregung, sich ein derartiges von Ihrem Handelspartner erstellen zu lassen, beigelegt, sondern ebenfalls den Inhalt der Branchenmodelle aktualisiert
  • die aktuellsten und neuesten Ausstattungsdetails (wie z.B. die Acryl-Flachduschtassen bis zu einer Breite von 180 cm) sind ebenso Bestandteil der aktuellen Branchenmodelle, wie eine Vielzahl an Bildmaterial zur Sanitärbemusterung "Einzug" in die Vi Bildverwaltung gehalten hat
    1. Vi -Version 24 Branchenmodelle - Erweiterungen Sanitärausstattung

      Die Sanitärausstattung ist zeitgemäß überarbeitet worden, Duschen, WC usw sind neu angelegt. Zusätzlich haben wir

 PDF-Dokumente, Elementlisten - GLOBAL-Steuerung

Erweiterung Dacheindeckung um flach geneigte Dächer

  • die GLOBAL -Steuerung der Dacheindeckung steuert ab der Version 24 "nur mehr" die Dächer mit einer Neigung größer 6°
  • alle flacher geneigten Steildächer werden jetzt über eine separate Steuerung mit den hier möglichen Eindeckungen "versehen"
  • diese neue Steuerung ist insbesondere unter Berücksichtigung der jetzt extern, via PDF-Dokument fernsteuerbaren Kalkulation entstanden
  • in diesem Kontext sind die entsprechenden Warnmeldungen ebenfalls komplett überarbeitet worden
    1. Vi -Version 24 Branchenmodelle - Erweiterung Dacheindeckung um flach geneigte Dächer

      In den Branchenmodellen der Version V24 hat sich auch bei den Dacheindeckungen einiges getan. In

 Vertragsvorlagen

neuer RAUM WICHTIG für Gebäudeklasse 3

  • die Planungsdatenbank beider Branchenmodelle wurde ebenso, wie die jeweilige Kalkulation um einen speziellen Raum "Stauraum - kein Aufenthaltsraum" erweitert
  • diese kleine Ergänzung ist geschuldet der Betrachtung das ab 400m² ein Objekt in die Gebäudeklasse 3 eingeordnet werden muss und dies unter bestimmten Bedingungen - z.B. Wiinkelbungalow mit einer Fläche im EG von 250m² und nicht "nutzbarem DG" vermeidbar sein kann
    1. Vi -Version 24 Branchenmodelle - neuer RAUM WICHTIG für Gebäudeklasse 3

      In der Version 24 gibt es einen neuen Raum. Dieser Raum, "Stauraum" - kein Aufenthaltsraum,

 Bauelementlisten

Erweiterungen für Mehrfamilienhausbau

  • speziell für den Mehrfamilienhausbau wurden die Kalkulationsänsätze für die Bauleitung komplett überarbeitet
  • die Erstellung der Brand- und Schallschutzkonzepte lassen sich jetzt ebenso, wie die TGA-Planung kalkulieren - im Bedarfsfall natürlich auch für den Einfamilienhausbereich
  • die Kalkulation von Aufzügen wurde direkt auf die Planung umgestellt und kalkuliert ab der Version 24 die geplanten Aufzüge automatisch
  • nur für den Mehrfamilienhaus- oder Objektbau wurden die steuerbaren Briefkastenanlagen ergänzt
    1. Vi -Version 24 Branchenmodelle - Erweiterungen für Mehrfamilienhausbau

      In der Version 24 sind vor allem für Mehrfamilienhäuser einige Erweiterungen enthalten, von Briefkastenanlagen, über

Gebäudeklassen abhängige Berechnungen

  • die mit der Version 24 erweiterten Brandschutzschottungen werden in direkter Abhängigkeit zur eingestellten Gebäudeklasse kalkuliert
  • gleiches gilt, für die als Zulagen integrierten, Brandschutzdosen in Wohnungstrennwänden
  • die Hinweistexte für dei Gebäudeklassen wurden in den Branchenmodellen komplett überarbeitet und in Abhängigkeit zur einstellbaren Gebäudeklasse gesetzt
    1. Vi -Version 24 Branchenmodelle - Gebäudeklassen abhängige Berechnungen

      An der Einstellung der Gebäudeklasse hängen einige Berechnungen auch wenn die meisten über die Wohneinheiten

Dezentrale Lüftungsanlagen für EFH und MFH

  • die zusätzlich zu den weiterhin bestehenden Raumbucheinstellungen im Register Haustechnik steuerbaren dezentralen Lüftungsanlage sind im EFH Kontext "nur" für die Verwednung bei untergeordneten Wohneinheiten vorgsesehen
  • für den Mehrfamilienhaus- und Gewerbebau sind diese für jede der vorhandenen Einheiten ausgelegt
  • die Ausführungen bilden sowohl den klassischen Einzellüfter (bis 100m²) als auch die Kombination mit Überströmventil und Naßraumanbindung ab
    1. Vi -Version 24 Branchenmodelle - dezentrale Lüftungsanlagen für EFH und MFH

      In der der Version 24 sind die "dezentralen Lüftungen" neu. Wie immer sind diese von

Sprech- und Videosprechanlage

Schließanlagen

  • im Register Eingangstüren gibt es jetzt eine Auswahl für Schließanlagen
  • neben der Integration von Standard- und elektronischen Schließanlagen wurde die Berechnung für den Mehrfamilienhaus- und Objektbau angepasst, die berücksichtigt jetzt die notwendigen Schlüssel für die Gemeinschaftstüren und Tore
    1. Vi -Version 24 Branchenmodelle - Schließanlagen

      Neu in der Version 24 sind die Schließanlagen. Für die Berechnung wird nach den Wohneinheiten

Erweiterung der Stücklisten - Tätigkeiten

  • im Bereich der hinterlegten Arbeitszeiten wurden zahlreiche Tätigkeiten ergänzt und die zugeordneten Zeiten an den entsprechenden Positionen auf die Tätigkeiten umgestellt
  • die Niutzung der Tätigkeiten erlaubt es bei zukünftigen Änderungen der Vorgabezeiten, diese einfach nur einmal in der Tätigkeit zu ändern und nicht an jeder betroffenen Position einzeln
    1. Vi -Version 24 HOLZNER - Erweiterung der Stücklisten - Tätigkeiten

      In dem Branchenmodell "Holzner" in der Version 24 ist der Bereich "Stücklisten" erheblich ausgebaut worden.

Erweiterung der Stücklisten - Vorlagen

  • im Bereich der hinterlegten Materialstücklisten wurden zahlreiche Vorlagen ergänzt und die zugeordneten Materialien an den entsprechenden Positionen auf die Vorlagen umgestellt
  • dort wo möglich, wurde mittels des Faktors, eine Vorlage z.B. 100 mm HWF erstellt und diese an allen Positionen, auch denen mit anderen Stärken, verwendet
  • die Niutzung der Vorlagen erlaubt es bei zukünftigen Änderungen der Materialstücklisten, diese einfach nur einmal in der Vorlage zu ändern und nicht an jeder betroffenen Position einzeln
    1. Vi -Version 24 HOLZNER - Erweiterung der Stücklisten - Vorlagen

      Neben den "Tätigkeiten", also Zeit, ist viel neues im Materialstamm der Version 24 "Holzner". Dazugekommen

zusätzliche Bekleidung von Holzinnenwänden zu Fluren

  • für alle Holzinnenwände gibt es jetzt zusätzlich die Möglichkeit zu Fluren - hier wird auf die konkreten Raumnummern geprüft - eine weiter Platte als Bekleidung der Wände auszuführen
  • dies ist expliziet auch bei den ebenfalls neuen Wohnungstrennwänden möglich
  • Verwendung findet diese Ausführung hauptsächlich im Bereich Mehrfamilienhaus- und Objektbau
    1. Vi -Version 24 HOLZNER - zusätzliche Bekleidung von Holzinnenwänden zu Fluren

      Bei den Innenwände der Version 24 "Holzner" gibt es neben den vielen Veränderungen ein wichtige

 NEU separat steuerbare Wohnungstrennwände

  • im ebenfalls neuem Register Innenwände wurden die Wohnungstrennwände als separat steuerbarer Bereich ergänzt
  • hierfür wurde in der Planungsdatenbank eine neue Wohnungstrennwand hinterlegt
  • die bereits vorhandene Option des erhöhten Schallschutzes - Bekleidung der Wände auf Federbügeln - blieb hierbei für ALLE Holzinnenwände erhalten
  • je nach Art der Planung kann bei zwei gegeneinander geplanten Wohnungstrennwänden der Bereich zwischen ihnen entweder mit "Luftpolster" oder mit Kerndämmplatte ausgeführt werden
  • die ebenfalls verwendete Planungsoption einer einzogen Wohnungstrennwand bzw. der Planung der selben vor einer z.B.Betonwand ist für die Ausführung der Kerndämmplatte ebenfalls vorgesehen
    1. Vi -Version 24 HOLZNER - NEU separat steuerbare Wohnungstrennwände

      Es gibt einen neuen Innenwandtyp in dem Branchenmodell "Holzner" der Version 24. Die Wohnungstrennwand, die

 Elementdecken optional mit Federschienen

  • im Bereich der Elementdecken gibt es jetzt zusätzlich die Möglichkeit die Bekleidung der Decke mit Federbügeln abzuhängen
  • im Gegenzug ist die Deckenvarianten Elementdecke - Schallschutz, welche bisher die Steuerung der Federbügelabhängung beinhaltete entfallen
  • die Ausführung kann über und neben dem Haus getrennt gesteuert werden
    1. Vi -Version 24 HOLZNER - Elementdecken optional mit Federschienen

      Bei den Elementdecken in der Version 24 "Holzner" gibt es eine neue Funktion. Sowohl für

NEU separat steuerbare Schallschutzdecken

Erweiterung der Estrichsteuerung um Wabenschüttung

  • im Bereich der hinterlegten Estrichausführung wurde der Trockenestrich entfernt und ab den Obergeschossen eine zusätzliche Auswahl mit Wabenschüttung ergänzt
  • die Ausführung der Wabenschüttung ist unabhängig von der Verwendung von Schallschutzdecken möglich, wird jedoch durch Hinweismeldungen auf eine mögliche/sinnvolle Kombination hin geprüft
    1. Vi -Version 24 HOLZNER - Erweiterung der Estrichsteuerung um Wabenschüttung

      Im Bereich "Estrich" in der Version 24 "Holzner" haben wir einige Veränderungen als auch Erweiterungen