Die Eingabe der Geländelinie beginnt, nach Auswahl der jeweiligen Zeichenfunktion, durch einen ersten Mausklick an der gewünschten Position. Das Programm fragt dann zunächst über einen Dialog die Höhenlage ab, als Vorschlag wird dabei immer jene Höhe vorgelegt, die sich aus der aktuell eingestellten Sockelhöhe ergibt. Der Höhenwert lässt sich über den relativen Abstand zum EG-Fußboden angeben oder mit Ihrem absoluten Höhenwert, meist als Höhe über NN. Über die Schaltfläche Geländebezugshöhe festlegen, kann Rohfußboden oder Fertigfußboden als Bezug festgelegt werden. Auch die absolute Höhe über dem Meeresspiegel für das EG wird dort bestimmt. Nach einem Klick auf OK können für Linien, Polylinien oder Polygone die weiteren Eckpunkte eingegeben werden. Die Eingabe von Polylinien und Polygonen wird mit einem rechten Mausklick abgeschlossen.